Wer erfolgreich, über das Internet, verkaufen will benötigt eine gut konvertierende Verkaufsseite, auch Salesletter genannt! Die Erfahrungen aus meinen letzten Workshops hat mir gezeigt, dass zahlreiche Menschen große Probleme mit der Erstellung von Verkaufstexten haben. In diesem Artikel möchte ich Dir einige wichtige Elemente zeigen, die ein Verkaufstext unbedingt beinhalten sollte.

Zunächst mal keine Sorge, Du bist sicher nicht der Einzige, der sich damit ggf. schwer tut. Verkaufstexte zu schreiben ist eine Kunst, die man erst erlernen muss! Zahlreiche Unternehmen beschäftigen Mitarbeiter, die ausschließlich für die Erstellung von Verkaufstexten zuständig sind!

1. Sei überzeugt von dem was Du verkaufst

Das gilt nicht nur für Deinen Verkaufstext, sondern generell! Du solltest bei allem was Du anderen Menschen zum Kauf anbietest voll dahinter stehen. Hast Du ein gutes Produkt, wird es Dir sehr leicht fallen es auch “anzupreisen” und zwar so, dass der Leser dies auch spürt! Dein Leser wird sehr schnell dahinter kommen wenn Du nur des Geldes wegen etwas verkaufst!

2. Verkaufe JETZT und nicht morgen

Denk immer daran, ein Besucher kommt vielleicht nur ein einziges Mal auf Deine Webseite. Diese Chance musst Du ergreifen um alles notwendige zu tun, den Leser davon zu überzeugen, dass er JETZT kauft und nicht morgen oder nächste Woche. Um das zu schaffen solltest Du Dein Angebot limitieren oder verknappen. Die Kunst dabei ist, diese Verknappung nicht wie Druck wirken zu lassen, Dein Kunde soll ein positives Gefühl bei seinem Kauf haben!

Möglichkeiten von Verknappungen sind z.B. das Angebot auf eine gewisse Stückzahl zu begrenzen oder einen speziellen Preis für einen bestimmten Zeitraum einzuräumen. Denk aber immer daran wie unglaubwürdig Du wirst, wenn Du den “Sonderpreis” dann täglich und immer wieder anbietest. Natürlich ist es eine Herausforderung und auch eine Sache Deiner persönlichen Einstellung. Ich persönlich verzichte lieber auf ein paar Kunden, bevor ich mich in den Augen all meiner Kunden unglaubwürdig mache!

Ok, wie macht man das denn nun? Eine, in meinen Augen, sehr gute Variante ist es z.B. wechselnd bestimmte und limitierte Bonusprodukte oder Leistungen anzubieten. Das ermöglich mir den Produktpreis stabil zu halten und eben glaubwürdig zu bleiben. Mit Leistungen meine ich z.B. eine erweiterte Zufriedenheitsgarantie oder eine “doppelte Geld zurück Garantie” (nur anbieten wenn Du ein TOP-Produkt hast)!

3. Erzähle (D)eine Story

…und zwar am besten die Story, in der sich Dein Leser gerne erkennen würde! Menschen lesen gerne Geschichten (darum gibt es so viele Krimis und Romane) und wenn Sie sich selbst, als Hauptrolle, in dieser Geschichte erkennen, werden Sie wahrscheinlich bei Dir kaufen!

Halte Dich nicht zurück, mit dem was Du erreicht hast und stelle das Gleiche Deinen Lesern in Aussicht, Lösungen verkaufen sich immer besser als Produkte. Wenn Dein Produkt eine Lösung darstellt, dann erzähle auch davon! Zeige auf, dass Deine Leser erreichen können was sie begehren, was Du vielleicht schon erreicht hast!

4. Liefere echte Beweise

Im Zeitalter von Social Media, Vergleichs- und Bewertungsplattformen sind Meinungen und auch Bewertungen sehr viel Wert! Die Besucher Deiner Webseite werden sich immer mehr über Dich und Deine Produkte informieren, bevor Sie kaufen. Im besten Fall können Sie das direkt auf Deiner Webseite tun!

Stelle also die Feedbacks Deiner Kunden auf Deiner Webseite bereit, das kannst Du in <form von Text oder auch kurzen Videos tun! Neben Kundenmeinungen eignen sich auch Zeitungsartikel, Interviews und vor allen Dingen auch beweisbare Fakten und Daten, um Deine Leser von Deinen Produkten (…Deinen Lösungen) zu überzeugen!

5. Fordere deutlich zum Kauf auf

Auch wenn es vielen als selbstverständlich erscheint, musst Du Deine Besucher, an geeigneter Stelle, auffordern dass sie kaufen sollen! Schreibe “Kaufen Sie jetzt” oder “Klicken Sie jetzt auf den Bestellbutton”!

Ich konnte mir es früher nicht vorstellen, wie wichtig starke und klare Handlungsaufforderungen, für starke Verkaufsseiten sind, setze sie auf jeden Fall ein!


Oliver Wermeling
Oliver Wermeling

Ich habe mit Online Marketing mein Hobby zum Beruf gemacht und freue mich auch weitere Menschen für diese Leidenschaft begeistern zu können!

    4 replies to "So erstellst Du einen Salesletter der verkauft"

    • Artur

      Hallo Oliver,

      ich denke das wichtigste sind die Beweise im Verkaufstext. Das dürfte die Verkäufe nach oben bringen. Stimmt das so?

      LG Artur

      • Oliver Wermeling

        Hallo Artur, ist auf jeden Fall ein wichtiger Faktor, am besten in Kombination mit nachweisbaren Erfolgen von bestehenden Kunden, die in der gleichen Situation waren wie der jetzige Besucher.

    • Sven

      Super Artikel, beinhaltet alles was richtig wichtig ist für einen guten Verkaufstext. Danke dafür Oliver!

    • Gollaz

      Prima!

Comments are closed.